Die Stanglmaier Immobilien GmbH ist ein erfolgreiches Unternehmen, das sich mit dem Verkauf von Häusern, Wohnungen und Grundstücken im Raum Freising und München beschäftigt. Zu den Aktivitäten gehören außerdem Vermietungen und die Verwaltung von Liegenschaften.

Stammsitz des Unternehmens ist Freising, Seit einigen Jahren werden die Münchner Kunden durch eine eigenständige Filiale in München betreut.

Aufgabenstellung für das Internetprojekt war es, das Verkaufsangebot der Stanglmaier Immobilien GmbH kompetent und ausführlich darzustellen und dem Internetbenutzer mehr Informationen zu geben, als er über die klassischen Printmedien wie Zeitung oder Anzeigenblätter erfahren kann.

Der Aufwand für die Pflege und Wartung der Internetseiten sollte außerdem so gering wie möglich gehalten werden, um keine zusätzliche Belastung der Mitarbeiter zu haben.

Die Stanglmaier Immobilien GmbH hatte bereits erste Erfahrungen mit einem Internet Dienstleister gewonnen, der mehrere Immobilienanbieter auf einer Seite vereinen wollte, um damit ein größeres Angebot an Immobilien präsentieren zu können. Der Zugang zu den Objekten erfolgte über eine Suchmaske, mit der die gewünschte Immobilienart sowie weitere Daten, wie Größe oder Preis eingegeben werden konnten. Mit der erzielten Lösung war man jedoch nicht zufrieden, da einerseits spürbare Wartezeiten für die Auswertung der Datenbank vorhanden waren und außerdem jeweils nur ein sehr geringer Teil des Angebotes zu sehen war. Außerdem war nicht ersichtlich, wie ein zusätzlicher Nutzen gegenüber den herkömmlichen Medien entstehen würde.

 

Wir haben das Projekt daher folgendermaßen realisiert:

Wir greifen auf die bereits vorhandenen Objektdatenbestände der Zweigstellen in Freising und München zu, die mit einem Anwendungsprogramm auf Basis einer Microsoft Access Datenbank gepflegt werden. Ein von der Lohse DV-Beratung erstelltes Programm (Internet Wizzard) erlaubt es, die Datenbestände der beiden Standorte zu mischen und erstellt daraus voll automatisch Internetseiten für die Objekte aus beiden Standorten.

Die Objekte werden zwecks besserer Übersichtlichkeit in verschiedene Gruppen klassifiziert, wie z.B. Einfamilienhäuser, Doppelhäuser, Reihenhäuser. Innerhalb der Rubriken werden die Objekte nach Postleitzahlen sortiert.

Um gegenüber den klassischen Medien einen Mehrnutzen anbieten zu können, wird für die meisten Objekte ein Foto oder Grundriss zur Verfügung gestellt

Die Fotos oder Grundrisse werden an jedem Standort vor Ort eingescannt und mit einem Fotobearbeitungsprogramm auf die richtige Größe zugeschnitten und komprimiert. Unabhängig von der Stellung der Internetseiten, werden diese Fotos per FTP in den auf den Web-Server transportiert, so daß bei der nächsten Übertragung von Internetseiten das Foto zur Verfügung steht. Der Name des Fotos wird in die Objektdatenbank eingetragen und vom Internet Wizzard verwendet, um eine Verknüpfung zu dem Foto zu erzeugen.

Die erstellten Internetseiten werden von einem Mitarbeiter der Stanglmaier Immobilien GmbH mittels FTP (File Transfer Protokoll) auf den Server übertragen, auf dem das Web für die Stanglmaier Immobilien GmbH verwaltet wird.

Neben dem Aufwand für das Scannen und Aufbereiten der Fotos fällt für die wöchentliche Aktualisierung ein Zeitbedarf von ca. 15 Minuten an, wobei keine zusätzlichen Erfassungs- oder Tipparbeiten notwendig sind.

Die Internet-Adresse wird hauptsächlich über die bereits vorhandenen Kontaktstrecken, wie Printmedien Briefpapier, Visitenkarten oder Firmenschild bekannt gemacht. Dies hat zu einer bemerkenswerten Zahl an Zugriffen für einen lokalen operierenden Anbieter geführt. Auch die steigende Zahl an Zuschriften per E-Mail zeigt, dass das Internet ein Medium sein kann, um zusätzliche Informationen einem größeren Interessentenkreis ohne allzu großen Aufwand zur Verfügung stellen zu können.